Startseite
  Lyrik Eins
   Venuswärts
   Du mein Traum
   Winterzweige
   Über den Winden
   Verworfenes Blattwerk
   Meine ungeschor'nen Tage
   Das Ende der Hoffnung
   Neue Gesellschaft
   Auf der Suche nach Liebe
   Schneeglöckchen
   Ins Du
   Im Wunschexil
   Traumgestöber
   Gegensätze
   Bibliotheksimpressionen
   Spur 2
   Rückkreis
   Moos
   Sonnenregen
  Lyrik Zwei
  Prosa
  Gästebuch
  Links
  Kontakt

Ins Du

ich sehe die Wolken hinter der
Sonne den Schnee zusammenschieben
deine braunen Augen wärmen
mir die kalten Schultern und
dein Mund klärt
mir den trüben Blick
deine Hände führen mich aus
loderndem Feuer
Gut, sage ich und schaue lange
ins Du.