Startseite
  Lyrik Eins
   Venuswärts
   Du mein Traum
   Winterzweige
   Über den Winden
   Verworfenes Blattwerk
   Meine ungeschor'nen Tage
   Das Ende der Hoffnung
   Neue Gesellschaft
   Auf der Suche nach Liebe
   Schneeglöckchen
   Ins Du
   Im Wunschexil
   Traumgestöber
   Gegensätze
   Bibliotheksimpressionen
   Spur 2
   Rückkreis
   Moos
   Sonnenregen
  Lyrik Zwei
  Prosa
  Gästebuch
  Links
  Kontakt

spur 2
 
wir spüren auf dem rücken des lebens
den tod
und jüngen unsere lustgeschwängerten taten
doch jeden tag.
(neu und jung, aber mehr dem greise entgegen...)
wer fasst schon die peitschende woge und
hält sie im arme der erinnerung
 
die rinnenden ströme
ziehen zurück zum urwort, einwendig.